Gesundheit | Koalitionsvertrag
Transplantationsregister und Implantateregister aufbauen

 In Arbeit Koalitionsvertrag

"Register verbessern aufgrund ihrer Langzeitbeobachtungen die Patientensicherheit und Qualität. Wir werden als ersten Schritt ein Transplantationsregister und ein Implantateregister aufbauen, die Datenlieferung ist verpflichtend. Dabei werden bereits bestehende Register einbezogen. Zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen werden wir die bereits eingeleiteten Maßnahmen evaluieren und erweitern. Informationen zu Krankenhausinfektionen müssen verpflichtender Bestandteil der Qualitätsberichte werden."

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD S. 79


Gutachten befürwortet Register

Ein von Gesundheitsminister Hermann Gröhe in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Urteil: Ein einheitliches Transplantationsregister würde die Patientenversorgung in Deutschland verbessern. Gröhe kündigte an, die Einrichtung eines solchen Registers nun "zügig voranzutreiben".

Unsere Wertung

In Arbeit


Du bist anderer Meinung oder gibt es neue Entwicklungen, die dieser Bewertung widersprechen? Diskutier mit!

comments powered by Disqus