Arbeit und Soziales | Koalitionsvertrag
Rentenansprüche von Erwerbsgeminderten verbessern

 In Arbeit CDU Wahlprogramm Koalitionsvertrag

"Wer nichts mehr an seiner Erwerbssituation ändern kann, ist in besonderem Maße auf die Solidarität der Versichertengemeinschaft angewiesen. Deswegen wollen wir Rentenansprüche von Erwerbsgeminderten spürbar verbessern. Ziel ist es, diejenigen besser abzusichern, die auf diese Leistung angewiesen sind, ohne damit neue Fehlanreize für nicht zwingend notwendige Frühverrentungen zu schaffen. Wir werden die Zurechnungszeit bei der Erwerbsminderungsrente zum 1. Juli 2014 um zwei Jahre anheben (von 60 auf 62). Für die letzten vier Jahre vor der Erwerbsminderungsrente erfolgt eine Günstigerprüfung."

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD S. 72


Auch dieses Vorhaben ist bereits im Gesetzentwurf von Andrea Nahles enthalten, über den der Bundestag bis zur Sommerpause beraten soll.


Du bist anderer Meinung oder gibt es neue Entwicklungen, die dieser Bewertung widersprechen? Diskutier mit!

comments powered by Disqus