Inneres | Koalitionsvertrag
Verschärfung der Gesetze gegen Besitz und Nutzung von Dopingmitteln

 In Arbeit Koalitionsvertrag

"Deshalb werden wir weitergehende strafrechtliche Regelungen beim Kampf gegen Doping und Spielmanipulation schaffen. Dazu kommen auch Vorschriften zur uneingeschränkten Besitzstrafbarkeit von Dopingmitteln zum Zweck des Dopings im Sport sowie zum Schutz der Integrität des sportlichen Wettbewerbs in Betracht. Dabei müssen die Grundsätze der Bestimmtheit von Straftatbeständen und die Verhältnismäßigkeit einer strafrechtlichen Sanktion gewährleistet sein. Eine gesetzliche Regelung darf weder die verfassungsrechtlich garantierte Autonomie des Sports unzulässig einschränken, noch die Funktionsfähigkeit der Sportgerichtsbarkeit beeinträchtigen. Die nachhaltige Finanzierung der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) stellen wir sicher. An der Umsetzung der „Berliner Erklärung“ der 5. UNESCO-Weltsportministerkonferenz „MINEPS V“ wirken wir auf nationaler und internationaler Ebene weiterhin mit Nachdruck. Dazu werden wir unsere internationalen Aktivitäten u. a. an der Erarbeitung einer entsprechenden Konvention des Europarats fortsetzen und den organisierten autonomen Sport in Deutschland bei der möglichst flächendeckenden Einführung von „Good Governance Standards“ unterstützen."

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD S. 138


Entwurf für Anti-Dopinggesetz

Dem Deutschlandfunk liegt ein zwischen dem Justiz- und Innenministerium abgestimmter Entwurf für ein Anti-Dopinggesetz vor. Demnach soll es ein generelles Dopingverbot sowohl im Training als auch im Wettkampf geben. SportlerInnen die dagegen verstoßen und erwischt werden, drohen bis zu drei Jahren Gefängnis. Außerdem soll auch der Besitz und der Erwerb von Dopingmitteln zum Zwecke des Dopings verboten werden.
Die Nationalen Anti-Doping Agentur NADA soll einen behördenähnlichen Status erhalten um mit Gerichten und Staatsanwaltschaften besser Informationen austauschen zu können.

Unsere Wertung:

In Arbeit


Du bist anderer Meinung oder gibt es neue Entwicklungen, die dieser Bewertung widersprechen? Diskutier mit!

comments powered by Disqus