Finanzen | Koalitionsvertrag
Verminderter Mehrwertsteuersatz für Hörbücher und E-Books

 In Arbeit CDU Wahlprogramm Koalitionsvertrag

"Die Veränderung der Medienwelt hat auch Folgen für die Printmedien, jedoch bleiben die Gründe für steuerliche Erleichterungen – Kultur- und Medienangebote als Teil der Daseinsvorsorge – auch in der digitalen Welt die gleichen. Den verminderten Mehrwertsteuersatz für Bücher, Zeitungen und Zeitschriften will die Koalition beibehalten; er soll in Zukunft auch für Hörbücher gelten. Auf europäischer Ebene wird die Koalition darauf hinwirken, dass auf E-Books, E-Paper und andere elektronische Informationsmedien künftig der ermäßigte Mehrwertsteuersatz Anwendung finden kann. Essentiell für die Erhaltung der Vielfalt der Bücher und Buchhandlungen ist die Buchpreisbindung, die europarechtlich auch im Hinblick auf E-Books abzusichern ist."

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD S. 134


Mehrwertsteuer für Hörbücher verringert

Die Koalition hat am 3. Juli 2014 den Mehrwertsteuersatz für Hörbücher von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Eine Anpassung für elektronische Bücher soll vorbehaltlich einer dafür nötigen EU-Rechtsänderung folgen.

Unsere Wertung:

Bis auch der Steuersatz für elektronische Bücher gesenkt wird, bewerten wir das Versprechen mit "In Arbeit".


Du bist anderer Meinung oder gibt es neue Entwicklungen, die dieser Bewertung widersprechen? Diskutier mit!

comments powered by Disqus