Familie, Senioren, Frauen und Jugend | Koalitionsvertrag
Einbeziehung außerschulischer Akteure und der non-formalen Bildung in Erasmus+ Programm

 Unbewertet Koalitionsvertrag

"Wir wollen den internationalen Jugend- und Schüleraustausch mit seinen Jugendwerken und Austauschorganisationen für alle jungen Menschen stärken und dabei insbesondere die fördern, die bisher unterrepräsentiert sind. Bei der Ausgestaltung des Jugendkapitels des EU-Programms „Erasmus+“ wollen wir auch die außerschulischen Akteure der Jugendarbeit und besonders die non-formale Bildung einbeziehen."

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD S. 100


Arbeitet die Regierung bereits an diesem Vorhaben? Gibt es irgendwelche Neuigkeiten oder ist es sogar schon umgesetzt? Dann schreib uns in den Kommentaren!

comments powered by Disqus